Logo
An dieser Schule kann die Berufsreife durch ein freiwilliges 10. Schuljahr erworben werden. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Förderperiode 2014 bis 2022 und des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.
ESF 2

Geschichte unserer Schule

Der Mensch will so gerne das Gute,

das Kind hat so gerne ein offenes Ohr dafür,

aber es will es nicht für dich, Lehrer,

es will es nicht für dich, Erzieher,

es will es für sich selber.

(Johann Heinrich Pestalozzi)

 

Unsere Schule wurde 1927/29 als städtische Bürgerschule (Mädchenschule) von Senator Giesecke mit 16 Unterrichtsräumen und der ersten Lehrküche des Landes Mecklenburg errichtet.

                                                                           Mädchenklasse 1935/36

Seit 1949 trägt unsere Schule den Namen des bedeutenden Pädagogen

Johann Heinrich Pestalozzi (Pestalozzischule).

Seit 1976 war unsere Schule eine Polytechnische Hilfsschule.

Später wurde sie zur Lernbehindertenschule und anschließend zur Allgemeinen Förderschule.

Heute ist unsere Schule eine Schule mit den Förderschwerpunkten Lernen.