Logo
An dieser Schule kann die Berufsreife durch ein freiwilliges 10. Schuljahr erworben werden. Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds der Förderperiode 2014 bis 2022 und des Landes Mecklenburg-Vorpommern gefördert.
ESF 2

Berufsorientierung

Das Leben bildet und das bildende Leben ist nicht Sache des Wortes,

sondern der Tat, es ist »Tatsache«.

(Johann Heinrich Pestalozzi)

Unsere Schule beteiligte sich im Zeitraum von 1999 bis 2005 an dem Projekt „Schule, Wirtschaft, Arbeitsleben“ des BMBF.
Im Projekt konnten Erfahrungen in der Berufsvorbereitung von Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf im schulischen Kontext gesammelt werden. Das betraf vor allem:

  • die Arbeit mit dem Berufswahlpass an Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Damit entwickelte sich unsere Schule im Verlaufe der Projektzeit zum Kompetenzzentrum der Berufsorientierung.
  • die Erarbeitung eines schulinternen Curriculums, welches sich auf die fächerübergreifende Vorbereitung der Jugendlichen mit Beeinträchtigungen im Lernen und sozialen Benachteiligungen auf die Erwerbsfähigkeit und Alltagsbewältigung richtet.

Insbesondere die drei Ebenen von Kompetenzen nach SCHOPF begleiteten uns in unserer Arbeit:

  • personale Kompetenz: Fundament der eigenen Sicherheit
  • psychosoziale Kompetenz: Beziehungsfähigkeit
  • funktionale Kompetenz: berufliche Fähigkeiten

In der Projektarbeit haben wir unser Augenmerk deshalb auf die Berufs-, Job- und Alltagsorientierung gelegt.

arbeit01xl   arbeit02xl   kueche01xl

Im Jahr 2014 konnten wir das Berufswahlsiegel erlangen Berufswahlsiegel Logo,

das wir 2017 erfolgreich verteidigen konnten .

Damit kann sich unsere Einrichtung

„Schule mit vorbildlicher Berufsorientierung“ nennen.

Das Berufsorientierungskonzept unserer Schule beinhaltet Aspekte des Lernens in schulischen und außerunterrichtlichen Bereichen.
Jede Form der Kompetenzentwicklung unserer Schülerinnen und Schüler versteht sich als Zusammenspiel zwischen den Lehrern, den Eltern und unseren Kooperationspartnern.
Zur besseren Übersicht enthält das BO-Konzept eine Aufschlüsselung der Aktivitäten in Jahrgangsstufen und den klassenübergreifenden Formen. Diese werden untersetzt durch Zielstellungen der durchzuführenden Maßnahmen, dazugehörigen Verantwortlichkeiten und Terminvorgaben.
Die Persönlichkeitsentwicklung der Mädchen und Jungen steht auch bei der Vielzahl durchgeführter Projekte in den Klassen stets im Vordergrund.